Meijerhof in Engter
 

Der Umbau des „Alten Hauses“

Modernisierung des Wohnteils

Der Wohnteil des Bauernhauses, die sog. Wohnung des Bauern, wird seit 1706 durchgehend bewohnt. Ende der 2oer Jahre des letzten Jahrhunderts wurde der Wohnteil mit seiner heutigen Raumaufteilung geschaffen, dabei wurde das vorhandene Fachwerk vollständig mit Strohputzwänden verkleidet.   

  • AltesHaus_Ost
  • AltesHaus_Süd
  • AltesHaus_Nord
  • AltesHaus_West

Aufrund einer hoffnungslos veralteten Haustechnik wurde 2015/2016 die Wohnung grundlegend modernisert. Bis auf die Außenhülle wurde dabei das gesamte Objekt im Innenbereich zurückgebaut und denkmalgerecht neu aufgebaut und energetisch saniert. Durch dieses Vorgehen konnte eine schöne Wohnung mit sehr viel historischer Bausubstanz und hohem Wohnkomfort geschaffen werden. Im Zuge der Sanierung wurde die Fachwerkwand zum Kammerfach (Herdwand) sowie die repräsentative Kaminanlage wieder freigelegt.  

  • C89E75E7-C14A-4A83-BFB6-B5DB4F7D4714
  • C99FD5B1-C5DB-4C4C-8F56-71159B5479C5
  • 666363AA-6D8D-4127-A8B9-C240D8A2C1D1
  • EAA524FB-4C85-4AE7-A87C-C6F66C37E81A
  • BF3D96F8-895D-42FC-8CD5-5E7DD1B4E662
  • 4C40227A-8E6B-4C2A-A5E2-FED4E868D223
  • 65A5FF59-2218-4162-8AA2-DA789E5C7F03
  • D6E5AA22-713D-4A96-8B6F-EE0436F920C0
  • B074CC62-B1A1-4E13-AD7C-F165F85DBB03
  • ECC87023-8C78-45D7-94EB-6994A6AB610B
  • 27E2FB9D-1FBF-4CEE-A71B-F39204AEE4DC

Von der Terrasse des schönen pflegeleichten Gartens mit altem Baumbestand den herrlichen unverbauten Blick ins Grüne läßt sich zu jeder Jahreszeit das am Waldrand regelmäßig äsende Wild beobachten - in den Nachtstunden sind Hofbesuche nicht ausgeschlossen ...

  • A9D2E5EC-8D06-4B3C-A3A2-585F8CE3ACC5
  • 003BAB5E-0290-4AD8-986D-2534677669BF
  • 60C78826-15B5-4F52-A4EC-C04D889DE13C
  • 446E2421-7B6A-40D9-B626-E0A4EDEAE8D5
  • 0E230A1D-2066-44DB-916A-8202DCB489F3
  • 4BB252E3-2F15-4B90-B07A-CD35B4B7A490
  • 90FF7807-6047-49B7-8E3B-5E5966B3CA9F
  • 4A47E542-1F64-4B68-9862-E5C728F7E6AD

 

Herzstück der Wohnung ist das lichtdurchflutete Flett (ca. 33 m² großer Wohnraum) mit einer prächtigen Kaminanlage. Diese wurde 1855 vor die vollständig erhaltene und mehr als 300 Jahre alte Fachwerk-Herdwand gebaut. Die Wohnung hat eine Nutzfläche von 175 m² (6 Zimmer, Küche, Bad, 2 WCs, HW-Raum), einen ca. 300 m² großen Garten und einen PKW-Stellplatz. Während alle Räume des Erdgeschosses mittels Fußbodenheizung temperiert werden, können die mit Holzfußböden ausgestatteten und im Dachgeschoss befindlichen 3 Zimmer über Wandheizkörper beheizt werden. Ergänzend kann das Flett auch mittels des dort eingebauten offenen Kamins mit Holz beheizt werden, welcher dann auch automatisch die beiden dahinterliegenden Stuben über nachgelagerte ca. 90 Jahre alten Kachelöfen mit behaglicher Wärme versorgt. Für die energetisch sanierte Wohnung wurde ein Endenergiebedarf von ca. 105 kWh/(m²a) ermittelt. Die Heizung wird mit Flüssiggas betrieben. Die Wohnung ist seit Spätsommer 2016 wieder vermietet.


Die Umnutzung des Wirtschaftsteils

Der Wirtschaftsteil des Fachwerkhauses mit seinen Stallungen und der großen Diele wurde nach Aufgabe der Landwirtschaft nicht mehr landwirtschaftlich genutzt. Hin und wieder ergab sich lediglich die Möglichkeit zumindest einzelne Flächen für die Abstellung von sperrigen Freizeitgeräten zu vermieten. 

Die Ständerwand, auf der die schweren Deckenbalken des Zweiständerhauses ruhen, war im unteren Sockelbereich (aufgrund von ehemals intensiver Viehhaltung) weggefault. Die aufwändige Reparatur konnte aber nicht durch die minderwertige Nutzung als Lagerfläche finanziert werden. Dieses wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, dass das zuletzt Anfang der 30er Jahre neu eingedeckte ca. 700 qm große Tonziegeldach mittlerweile regelmäßig fachmännisch gewartet werden muss, um Wasserschäden zu vermeiden.

  • D1CE1FC2-C47D-4B6B-BF84-1EC5526DE027
  • 3E0361C7-C662-452E-9089-9366BDF8DE08
  • 53A016F6-B8AB-44C6-BB24-A4B19851C0D4
  • 9800541C-8EEB-46E1-9961-FA2FFE1A1207
  • B0F9C654-B1E8-4D89-A943-4C7235E676B4
  • 69455DA7-5174-4EF7-A2D7-4803725735BC
  • 161A17A1-2220-4836-B64D-A80D904C0E99
  • CD0A9F78-902F-4569-9992-CFDFFE517154
  • 6A321DA0-6564-4AB0-86C3-BA454707A312
  • 1415A9A4-D72C-4F31-991B-B0A31E9210A4

Mit der Umnutzung zu einer weiteren ebenerdigen barrierefreien grroßen Wohnung wird das Gebäude aufgewertet. Der dazu erforderliche Umbau kann das baudenkmaltypische äußere und innere Erscheinungsbild weitestgehend unangetastet lassen. An einigen Stellen können im Zuge des Umbaus sogar Optimierungen vorgenommen werden. So werden z.B. die aus Kunststoff gearbeiteten Viehstallfenster durch Holzsprossenfenster ersetzt und die Symmetrie des Giebels kann auf der linken Seite durch Rückbau der großen Kuhstalltür wiederhergestellt werden. 

  • 867758BA-EB89-431A-91FB-4D62FF478323
  • BB5629AB-AE6F-4468-A236-80F4A7CCD81B
  • 0B452B11-E693-4AC0-A949-1F125B1B917A
  • 1B29C8A2-F0AD-4085-A098-158A157502D2
  • 8607ADF6-0153-4B05-BA58-032BD59299E0
  • F19E2628-4717-4202-A9AA-BD0D020B6387
  • 2BE02CDF-AE8B-46D4-A98A-5359D627B598
  • EF2595B9-A3AD-4947-BB68-77A6001F79AA

Herzstück der Wohnung ist die hohe und lichtdurchflutete 42 qm große Diele vor dem verglasten Dielentor mit Blick auf die baumbestandene Hofzufahrt. Die als zentraler Wohnraum angelegte Diele wird durch eine  alte Fachwerkwand mit Galerie geprägt, Die Galerie bringt eine mehr als 300 Jahre alte Fachwerkkonstruktion zum Vorschein. Vor dem zurückgesetzten Dielentor (im Vorschauer) befindet sich der mehr als 10 qm große überdachte Eingangs- und Terrassenbereich, der von der Nachmittags- und Abendsonne ver.wöhnt wird. Die Wohnung hat eine Nutzfläche von 167,5 qm. Die Wohnfläche beträgt 143,5 qm (4 Zimmer, Küche, Bad, WC, Abstellraum, HW-Raum), zwei Terrassen, einen separaten ca. 150 m² großen pflegeleichten Garten und einen PKW-Stellplatz. Zum Abstellen von Fahrrädern und Pkw ist eine große ca. 36 qm Garage anzumieten. 

  • EE9F91EF-74F8-45D6-8B25-9BC98491363B
  • AFB910CE-E694-4B4A-A871-1D2EE7686539
  • 69575C9A-F973-4806-9664-F701C038B21E
  • C378B87A-B3E4-4DF0-B47E-C695B6ABCD72
  • BCA8E1B3-868F-4671-96D7-DC838D5D7A3C
  • 19B93EAE-154F-4E5C-9E86-D14310A708FE
  • 64579023-DAD7-4EF5-A60B-BA834EA1B247
  • A5DC8AFE-22C0-4ACC-BB23-E301848C0221
  • B7D63FC5-B695-4B9A-A178-16D937AC86CA

Alle Räume werden mittels Fußbodenheizung temperiert. Außerdem wurde die Diele ergänzend mit einem Kamin ausgestattet. Für die energetisch sanierte Wohnung wurde ein Endenergiebedarf von ca. 110 kWh/(m²a) ermittelt. Die Heizung wird mit Flüssiggas beheizt. Küche, Bad und WC sind mit hochwerigen Markenmöbeln ausgestattet. Die für eine Familie mit Kindern konzipierte Wohnung ist zum 1.12.2020 bezugsfertig geworden und bereits vermietet.

E-Mail
Karte
Infos